Alles über All on 4

Was ist All-on-4? | Vorteile | Herstellung |

Die All on 4-Methode ist eines der beliebtesten Verfahren zur Rehabilitation von zahnlosen Patienten mit Zahnimplantaten. Eine vereinfachte und effektive Methode, um vollständiger Zahnlosigkeit zu ersetzen. Die Prothese wird für den gesamten Kieferknochen angefertigt und auf 4 Implantaten befestigt. Bei uns werden Sie eine provisorische verschraubte Befestigung innerhalb von 24 Stunden erhalten.

In der Praxis bedeutet dies, dass der Patient pro Kiefer (im Unter-/Oberkiefer) vollständig zahnlos ist oder dass die Zähne im Kieferknochen eine nicht mehr zu rettende Prognose haben und entfernt werden müssen, bevor Implantate gesetzt werden. 

In den letzten 10-15 Jahren hat sich diese Methode zu einem der von Zahnärzten und Patienten gleichermaßen am meisten akzeptierten Implantatverfahren entwickelt, da festsitzender Zahnersatz mit dieser Methode schnell und die Kosten relativ günstig hergestellt werden kann.

Was ist All on 4/ All on 6?

All on 4/All on 6 Implantatversorgungen sind Behandlungen, bei denen der Zahnarzt 4/6 Implantate in den Kieferknochen setzt und dann eine provisorische verschraubte Befestigung anfertigt, die innerhalb von 24 Stunden befestigt wird.

Am Ende der Einheilzeit (in der Regel 3-6 Monate) ersetzen wir die provisorische Prothese durch eine festsitzende, verschraubte Prothese, damit werden Sie ein schönes Lächeln haben und können wieder problemlos essen. Aber nach dem Eingriff ist die Dentalhygienie auch sehr wichtig!

Normalerweise werden 2 Implantate im vorderen, vorderen Bereich parallel und 2 Implantate schräg im hinteren Bereich eingesetzt. 

Stegprothese

Was ist der Vorteil von All on 4?

  • Innerhalb von 24 Stunden wird die Provisorium befestigt
  • Eine kleine Anzahl von Implantaten kann ausreichen, um eine festsitzende Prothese zu schaffen.
  • Fester Zahnersatzt statt herausnehmabre Zahnprothese
  • Auch bei schlechter Knochenstruktur möglich
  • Ungeschränktes Lächeln, Kauen, Sprechen

Wie werden die All on 4 Prothesen hergestellt?

All-on-4-Restaurationen können nur bei einem vollständig zahnlosen Kieferknochen angefertigt werden. Wenn der Patient bereits zahnlos ist, besteht der erste Schritt darin, die Implantate (in der Regel 4) an den richtigen Stellen im Kieferknochen zu platzieren, gefolgt von einer digitalen Abformung/einem intraoralen Scan und einer digitalen Planung und schließlich der Anfertigung und dem Einsetzen der Prothese. 

Prothese innerhalb 24 Stunden

Unmittelbar nach dem Eingriff wird immer eine provisorische Prothese für die Heilungszeit (3-6 Monate) angefertigt, da sich die Zahnfleischsituation nach der Operation stark verändert.Es ist wichtig zu betonen, dass ein festsitzendes Provisorium innerhalb von 24 Stunden nach dem Eingriff, in der Regel aber noch am Tag der Operation, eingesetzt wird. Dies ist auch entscheidend für die Einheilung der Implantate.

Positionierung der Implantaten

Der chirurgische Eingriff umfasst die Implantation von vier Implantaten. Davon sind 2 parallel zueinander in der vorderen Region und 2 schräg in der hinteren Region platziert.

Die Positionierung der Implantate verhindert in vielen Fällen einen Knochenersatz, insbesondere im Oberkiefer. Außerdem werden dank der speziellen Implantatpositionen statt 6 oder 8 Implantaten nur 4 Implantate benötigt, um eine festsitzende Prothese herzustellen.

In jedem Fall muss der Operation eine sorgfältige Planung vorausgehen, um sicherzustellen, dass beim Einsetzen der Implantate keine wichtigen anatomischen Formationen beschädigt werden. Ein integraler Bestandteil dieser Planung sollte der 3D-CBCT-Scan sein, mit dem sich der Knochenbestand und wichtige anatomische Formationen klar erkennen lassen.

Chirurgische Schablon

Der Eingriff wird durch die Verwendung einer so genannten chirurgischen Schablone erheblich erleichtert. Mit diesem Werkzeug können die auf der Grundlage des CBCT geplanten Implantatpositionen millimetergenau auf die Realität übertragen werden. Mit Hilfe der chirurgischen Schablone werden die Implantate genau an der geplanten Stelle eingesetzt, wodurch Komplikationen minimiert werden.

Sobald die Implantate eingesetzt sind, werden sie mit einem intraoralen Scanner digital abgeformt. 

Auf der Grundlage dieses Abdrucks fertigt der Zahntechniker innerhalb von 24 Stunden die festsitzende Implantatprothese mit Schrauben an. Die Brücke wird vom Zahnarzt mit Schrauben an den Implantaten befestigt. Anschließend werden die kleinen Schraubgewinde der Brücke mit Dichtungsmasse versiegelt.

Nach der Heilungszeit

Nach der Einheilzeit kann der mit Schrauben befestigte provisorische Zahnersatz entfernt und durch eine dauerhafte Keramikversorgung ersetzt werden.

All on 4 bei festen Zähne

Wenn der Patient noch feste Zähne in einem bestimmten Kieferknochen hat, besteht der erste Schritt darin, die Zähne zu entfernen. In vielen Fällen hat der Patient noch alle Zähne, aber diese Zähne haben aufgrund einer fortgeschrittenen Parodontalerkrankung/Parodontitis eine nicht mehr zu rettende Prognose.

Wenn es keine ausgedehnten Entzündungen um die Zähne herum gibt, die gegen Implantolige sprechen, können die Implantate gleichzeitig mit den Zahnextraktionen eingesetzt und sofort provisorische Zahnersätze angefertigt werden.

Falls die Entzündung um die zu extrahierenden Zähne so groß ist, dass sie das Einsetzen von Implantaten beeinträchtigen würde, muss nach der Zahnextraktion eine Wartezeit (in der Regel 2-3 Monate) eingehalten werden, bevor Implantate eingesetzt und provisorische Zahnersätze angefertigt werden können.

FAQ

1.Ist die Zahnimplantation schmerzhaft?  
Während der Zahnimplantation wird eine Lokalanästhesie verwendet, und der Patient fühlt während des Eingriffs keine Schmerzen. Die Implantation ist ein absoluter Routine-Eingriff, der den Körper weniger belastet, wie zum Beispiel eine Zahnextraktion.

2. Was kann man nach der Zahnimplantation erwarten?  
Für einige Tage können minimale Schmerzen auftreten, die jedoch nach einigen Tagen verschwinden.

3. Aus welchem Material besteht das Implantat?
 Das Implantat besteht aus einer vollständig antiallergischen Titanlegierung. Wir verwenden in unserer Klinik nur hochwertige Implantate der Premium-Kategorie: Straumann und Alpha Bio.

4. Welche Garantie gibt es für das gesetzte Implantat?
Wir leisten lebenslange schriftliche Garantie für alle von uns gesetzten Zahnimplantate. Falls die Implantation aus irgendeinem Grund fehlschlägt, wird derselbe Implantattyp völlig kostenlos implantiert.

5. Wie lange dauert die Heilungszeit nach der Implantation? Wie lange dauert die endgültige Krone für das Implantat? 
Jeder Fall ist anders. Beim Einsetzen von niedriger Anzahl von Implantaten und dem Vorhandensein entsprechender Knochenmenge kann die Krone gleichzeitig mit der Implantation vorbereitet werden. Es gibt jedoch Fälle, in denen Sie 3-6 Monate nach der Implantation warten müssen.

6. Wann und wo sollte ich nach dem abgeschlossenen Behandlung auf der Kontrolle erscheinen?
Nach abgeschlossener Behandlung sollten Sie alle 6 Monate eine Kontrolle in unserer Zürcher Praxis durchführen lassen, um die Unversehrtheit der Implantate, der Kronen und Ihrer Zähne zu überprüfen.

7. Wie dauerhaft sind die Zahnimplantate? 
Bei einem richtig ausgewählten Behandlungsplan, einer korrekten Implantation und einer guten Mundhygiene bieten die Implantate eine lebenslange Lösung.