Zahnkrone

Was ist eine Zahnkrone und welche Rolle spielt sie in unserem Zahnersatz?

Die Zahnkrone ist ein befestigtes Zahnwerk, das auf ein Implantat oder natürlichen Zahn gesetzt werden kann.

Die Zahnkrone ist eine „zahnförmige Kappe“, die die gesamte sichtbare Fläche des Zahnes abdeckt und die ursprüngliche Form, Farbe und Stärke des Zahns wieder herstellt.

Wann ist die Erstellung einer Krone erforderlich?

Zahnkrone Vorher
  1. Bei endgültiger Versorgung von wurzelbehandelten Zähnen

    Ein wurzelbehandelter Zahn kann sich verfärben, so kann das Versehen mit Krone auch ästhetische Gründe haben.
    Ein viel wichtiger Grund ist jedoch, dass ein wurzelbehandelter Zahn viel leichter abbricht als ein gesunder (während der Wurzelbehandlung wir die Zahnstruktur schwächer), so kann das Versehen eines wurzelbehandelten Zahnes mit Krone in erster Linie funktionelle Gründe haben.
  2. Bei der Wiederherstellung von zum größten Teil abgetragenen Zähnen

    Bei der beschleunigten Lebensweise der heutigen Tage ist der menschliche Organismus zahlreichen Stresswirkungen ausgesetzt.

    Eine offenbare Äußerungsform von Stress ist Zähneknirschen in der Nacht.

    Falls dieses Knirschen ausgeprägt ist und langfristig nicht behandelt wird, kann der Patient den eigenen Zahnschmelz fast vollständig “abknirschen”

    In diesem Fall bieten nur Kronen eine langfristige, endgültige Lösung.
  3. Bei ausgebreitetem Karies, falls keine ausreichende Menge von gesundem Zahnschmelz für die Erstellung der Zahnfüllung/des Inlays zur Verfügung steht

    Die Ausbreitung der Karies ist oft so groß, dass eine Zahnfüllung nach deren Entfernung nicht mehr mit Sicherheit erstellt werden kann.

    (Wenn beispielsweise eine so große Menge des Zahnsteins fehlt, dass es keine „Klebefläche“ für die Füllung gibt, oder der verbliebene, unversehrte, nicht unterstützte Zahnstein abbricht).

    In diesen Fällen soll die Zahnoberfläche mit einer Krone bedeckt werden.
  4. Bei der Wiederherstellung verfärbter Zähne von nicht angemessener Form

    Mittels Kronen kann aus verfärbten, abgebrochenen, eventuell angehäuften oder beschädigten Zähnen ein perfektes Lächeln gezaubert werden.

    Während der ästhetischen Behandlung können Zahnkronen in dem Farbton und in der Form wie vom Patienten gewünscht erstellt werden, welche zu 100% lebensecht und natürlich wirken..

    Obwohl für die Erstellung der Krone mehr Zahnschmelz entfernt werden soll als bei der Erstellung einer sogenannten Zahnhaut, bietet aber in vielen Fällen nur die Krone eine langfristige, sichere Lösung.

    Bei einem von Karies befallenen Zahn oder nicht idealer Kauposition stellt Zahnhaut keine langfristige Lösung dar.
  5. Bei Ersatz durch ein Implantat

    Zahnkronen können auch auf Implantaten erstellt werden, als Ersatz des/der fehlenden Zahnes/Zähne.

    Auf dem Implantat können die Kronen unterschiedlich befestigt werden.

    Zwischen dem Implantat und der Krone wird ein Zwischenbefestigungselement eingesetzt, das Aufbau heißt

    Der Aufbau schließt sich direkt zum Implantat an und befestigt die Krone amImplantat.

    Die Zahnkrone kann durch Kleben oder mit Schrauben befestigt werden.

    Der große Vorteil der letzteren Variante ist, falls die Krone beschädigt wird, kann diese problemlos entfernt und nach Reparatur im zahntechnischen Labor erneut befestigt werden.
  6. Als Teil einer Brücke, als Tragpfeiler

    Die Zahnbrücke besteht aus mehreren Kronen, die Kronen bilden verbunden eine Brücke.
    Bei Zahnmangel kann der/die fehlende/n Zahn/Zähne mit einer Zahnbrücke ersetzt werden.

Wie groß ist die Lebensdauer einer Krone?

Zahnkrone: Metallkeramik vs Vollkeramik

In unserer Praxis übernehmen wir eine Garantie von 3 Jahren für jede erstellte Krone.

Bei regelmäßigen Kontrolluntersuchungen und entsprechender Mundhygiene kann die Lebensdauer von Kronen sogar 15-20 Jahre betragen.

Welche Art von Zahnkronen gibt es? Welche ist die Beste?

  1. Metallkeramikkrone

    Der Rahmen der Krone wird aus starkem Metall hergestellt.
    Auf diesen Rahmen werden Keramikschichten aufgetragen, die die endgültige, natürliche Form, Farbe, Erscheinung der Krone ergibt.

    Die Metallkeramikkrone ist dauerhaft, die Molarzähne werden entsprechend wieder hergestellt und im Vergleich mit der metalllosen Krone ist dies eine weitaus wirtschaftlichere Lösung.

    In unserer Praxis wird jede Metallkeramikkrone mit PC-, CAD/CAM-Verfahren für maximale Präzision hergestellt.
  2. Zirkonium-Keramikkrone (CAD/CAM)

    Der Rahmen der Krone wird aus Zirkoniumdioxid hergestellt, das ein weißer, äußerst starker, biokompatibler, dauerhafter Stoff ist.

    Dieser Rahmen wird mittels eines speziellen computertechnischen Verfahren konstruiert und von unseren Zahntechnikern ausgeschnitten.

    Der mit CAD/CAM-Technologie erstellte Rahmen gewährleistet eine außerordentliche Genauigkeit.

    Auf diesen Zirkoniumrahmen wird – ähnlich der Metallkeramikkrone – die Keramikabdeckung Schicht für Schicht aufgetragen.

    Der größte Vorteil der Zirkonium-Keramikkrone gegenüber der Metallkeramikkrone ist, dass mit deren Hilfe ein sehr ästhetisches Ergebnis erzielt werden kann.

    Der Kronenrahmen ist ähnlich den natürlichen Zähnen transparent und wegen der weißen Farbe ist der Metallrand bei einem evtl. späteren Zurückziehen des Zahnfleisches nicht ersichtlich.
  3. Presskeramikkrone (E-Max-Krone)

    Die Transparenz und die Lichtdurchlässigkeit der Presskeramikkrone kommt den natürlichen Zähnen am Nächsten.

    Das natürlichste Ergebnis kann mit der Erstellung von Presskeramikkronen erzielt werden.

    Die Krone wird mit einem speziellen Pressverfahren hergestellt

    Unsere Zahntechnikermeister bilden die endgültige Ästhetik der Kronen bei jeder einzelnen Krone entsprechend den Ansprüchen des Patienten nach.
  4. Anatomische vollständige Zirkonkrone

    Die anatomische Zirkonkrone (Vollkonturzirkon) wir mit computertechnischer Konstruktion / Ausführung erstellt.

    Die endgültige anatomische Form wird vollständig vom Zirkonium gewährleistet, deshalb ist eine Keramikabdeckung nicht notwendig.

    Die Farbe der Krone entspricht der der natürlichen Zähne und wird mit einer sogenannten Anstrichtechnik erreicht.

    Der Vorteil ist, dass das Abspringen der Keramikabdeckung ausgeschlossen ist, dieser Kronentyp ist am Beständigsten gegen Kaukräfte.

    In erster Linie wird diese in der Kauregion eingesetzt.

Wie wird eine Zahnkrone platziert?

Vollkeramik Krone, Perfekte Lächeln
  1. Der gesamte Prozess der Herstellung einer Zahnkrone

    Zahnkronen sind völlig naturgetreue, zahnförmige „Kappen“, die den Zahn aus allen Richtungen bedecken und seine Farbe, Form und Festigkeit wiederherstellen.

    Wenn Sie mit der Form Ihrer Zähne nicht zufrieden sind, wenn Sie perfekt gleichmäßige und symmetrische Zähne haben möchten oder wenn Ihre Zähne aufgrund von Karies / Trauma beschädigt oder gebrochen sind, können Kronen eine dauerhafte Lösung bieten.

    Unsere hochqualifizierten Prothesenärzte, die jährlich Tausende von Kronen herstellen, und deren hervorragender zahnärztlicher Hintergrund (es wird bei uns nur nur mit den modernsten schweizerischen, deutschen, schwedischen, amerikanischen und japanischen Materialien gearbeitet) garantieren, dass jede fertige Krone ein vollkommen natürliches, ästhetisches Ergebnis an unsere Patienten liefert. 
  2. Persönliche Beratung

    Während der Beratung erstellt unser Zahnarzt einen Behandlungsplan, der Ihren Bedürfnissen auf der Grundlage der Untersuchung und der ausgefüllten Panorama-Röntgenaufnahme entspricht.

    Ihr Zahnarzt erklärt Ihnen den gesamten Behandlungsverlauf ausführlich und beantwortet Ihre Fragen.
  3. Individueller Behandlungsplan

    Basierend auf der Panorama-Röntgenaufnahme, der Untersuchung und den persönlichen Vorlieben, die während der Beratung erstellt wurden, wird ein Behandlungsplan erstellt, der alle Details abdeckt.

    Alle Schritte dieser Intervention können hier gefunden werden. Wenn keine Zahnextraktion oder andere vorbereitende Eingriffe erforderlich sind, kann binnen 1 Woche eine neue Krone hergestellt werden.Zahnbehandlung in Ungarn
  4. Der Prozess der Herstellung von Zahnkronen

    Wenn keine vorbereitenden Eingriffe mit einer längeren Heilungszeit erforderlich sind (Zahnextraktion, Wurzelkanalbehandlung), können Ihre Zahnkronen in wenigen Tagen hergestellt werden.

    Am ersten Behandlungstag bereitet Ihr Zahnarzt Ihre Zähne auf die Kronen vor, macht einen Abdruck und versorgt Sie mit provisorischen Kronen.

    Sie können die Farbe und Form Ihrer Zähne aus einer Broschüre auswählen. Die Kronen werden von Ihrem Zahntechniker nach Ihren Wünschen angefertigt.

    Sobald die Kronen fertig sind, wird Ihr Zahnarzt sie aufkleben bzw. befestigen, damit Ihr Lächeln in nur wenigen Tagen vollständig verbessert werden kann.
  5. Kontrolle:

    Nach Behandlungsende muss alle sechs Monate eine Nachuntersuchung durchgeführt werden.

    Während der Untersuchung können wir den Zustand der fertigen Kronen, des Zahnfleisches und der Zähne überprüfen.

    Auf diese Weise können wir Probleme, die auftreten können, rechtzeitig beheben.

Was sind die Vor- und Nachteile einer künstlichen Zahnkrone?

Die Zahnkrone kann auch verwendet werden, um die ursprüngliche Form, Farbe und Festigkeit von Zähnen wiederherzustellen, die nicht auf andere Weise ersetzt werden konnten (z.B. mit Füllmaterial).

In Fällen, in denen eine Krone auf gebrochenen, verfaulten, geschwächten Zähnen hergestellt wird, hat das Verfahren keine Nachteile.

Wenn ein oder mehrere fehlende Zähne durch Kronen ersetzt werden sollen, d.h. eine Brücke erstellt werden muss, müssen die den Spalt begrenzenden Zähne geschliffen werden, damit die Brücke darauf platziert werden kann.

In diesem Fall muss intaktes Zahnmaterial entfernt werden, um das Fehlen von Zähnen auszugleichen. Dies muss in jedem Fall unter Berücksichtigung alternativer Lösungen (Zahnimplantat) sorgfältig abgewogen werden.

In vielen Fällen möchten Patienten ihre Zähne aus ästhetischen Gründen krönen, um ihre Prothesen symmetrischer, regelmäßiger und weißer zu machen.

Diese Behandlungen beinhalten immer die Entfernung intakter Prothesen, und obwohl ästhetisch perfekte Ergebnisse erzielt werden können, erfordern sie eine sorgfältige Planung und Überlegung.

Wie pflege ich die Zahnkrone?

Wenn es sich um ein Stück Krone handelt oder die Kronen nicht in einer Brücke hergestellt wurden (daher wurde für jeden Zahn / jedes Implantat eine separate, sogenannte Solokrone hergestellt), entspricht das Reinigen der Kronen dem Reinigen der eigenen Zähne.

Die Kronen sollten mindestens zweimal täglich gründlich mit einer Zahnbürste und Zahnpasta gewaschen werden, und die Interdentalräume sollten mindestens einmal täglich mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste gereinigt werden.

Darüber hinaus sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt und Zahnsteinentfernung alle 6 Monate von größter Bedeutung. Dadurch bleiben Zahnfleisch und Parodontitis intakt, und eventuell auftretende Probleme werden rechtzeitig diagnostiziert und behandelt.

Wenn mehrere Kronen gleichzeitig hergestellt werden und der Zahnarzt eine Brücke baut, müssen zur Reinigung Spezialwerkzeuge verwendet werden.

Die Bereiche unter dem Brückenkörper sollten mit einer speziellen Zahnseide behandelt werden, die für diesen Zweck entwickelt wurde und Superfloss genannt wird.

Auf diese Weise können Speisereste und Plaque entfernt werden, die unter dem Brückenkörper (dem Bereich, in dem die Krone auf dem Zahnfleisch „ruht“) stecken bleiben können.

Wie viel kostet es, eine Krone aufzusetzen?

Die Herstellung einer Krone hängt von einer Reihe von Faktoren ab.

Das Material der Krone, also die Kosten der Zahntechnik, haben einen entscheidenden Einfluss auf den Preis der Krone.

Herkömmliche Cermet-Kronen sind viel billiger als solche aus metallfreiem Material, aber ästhetisch nicht so vorteilhaft wie metallfreie Restaurationen.

Ein wichtiger Faktor, der auch den Preis der Krone stark beeinflusst, ist die Technologie und die Qualität des vom Dentallabor verwendeten Materials.

Heutzutage werden Kronen von höchster Qualität im Computer-CAD / CAM-Verfahren hergestellt. Die Produktionskosten dieser Kronen sind höher als bei herkömmlichen Kronen, die durch Wachsmusterung und Gießen hergestellt werden.

Ob es sich um eine Cermet-, Zirkonium- oder gepresste Keramikkrone handelt, die Materialkosten sind auch ein wesentlicher Teil des Kronenpreises.

Auf dem Markt sind auch chinesische Zirkonium- und Metallblöcke von geringerer Qualität erhältlich, die natürlich viel billiger sind als westeuropäische, amerikanische oder japanische Materialien von viel höherer Qualität.

Neben den Materialkosten wirken sich auch die Gebühren des Zahntechnikers und Zahnarztes auf den Preis der Krone aus.

Sie sollten einen Zahnarzt und Techniker wählen, der für eine bestimmte Behandlung die richtige Routine hat und mit den besten Materialien arbeitet.

In unserer Praxis werden alle Kronen ausschließlich aus deutschen hochwertigen Materialien im CAD / CAM-Verfahren nach höchsten internationalen Standards hergestellt.

FAQ

Was ist seine Rolle?

Die Krone stellt die ursprüngliche Form, Farbe und Funktion gebrochener, verfärbter, verfaulter und geschwächter Zähne wieder her. Es kann auch verwendet werden, um Zähne wiederherzustellen, die mit einer herkömmlichen Füllung nicht mehr gebaut werden können.

Welche Typen gibt es?

Wir unterscheiden zwischen Cermets, Zirkonkeramik, Presskeramik und vollanatomischen Zirkoniumkronen. Jeder Stoff hat einen eigenen Indikationsbereich, der vom zuständigen Spezialisten festgelegt werden kann.

Wie lange dauert das Aufsetzen?

Für die Herstellung einer Zahnkrone braucht man normalerweise zwei Sitzungen. Beim ersten Mal wird eine provisorische Krone vorbereitet, bedruckt und hergestellt, während beim zweiten Mal die endgültige Krone ausprobiert und geklebt wird.